News • 09.08.2018

Automatisiertes Befüllen von Regalen im Einzelhandel

Neues Regalbediensystem, um Waren in Geschäften automatisch einzuräumen

Grafik des Regalbediensystems des IFT Stuttgart; copyright: IFT Stuttgart...
Das neue Regalbediensystem besteht aus einem Greifer und speziellen Waren-Trays, die mit einer Wabenstruktur versehen sind, die exakt zu der Greifeinrichtung passt.
Quelle: IFT Stuttgart

In Warenlagern oder bei großen Logistikunternehmen werden vielfach automatisierte Regalsysteme eingesetzt, in denen die Warendistribution vollautomatisch abläuft. Im Einzelhandel war es bislang noch nicht möglich, Regale automatisiert zu befüllen oder zu sortieren.

Am Institut für Fördertechnik und Logistik der Universität Stuttgart wurde nun ein Regalbediensystem entwickelt, das es möglich macht, Waren in Einzelhandelsgeschäften automatisch ein- und umzuräumen. Die Regalbestückung kann dabei außerhalb der Öffnungszeiten stattfinden, ohne den Kundenverkehr zu beeinträchtigen.

Bislang werden vor allem automatisierte Regalsysteme eingesetzt, die entweder mit Schienen auf dem Boden manövrieren oder mit vertikalen Schienen an den Regalen selbst. Prof. Karl-Heinz Wehking und seine Mitarbeiter hingegen haben ein Regalbediensystem entwickelt, das während der Ladenöffnungszeiten platzsparend horizontal unter der Decke fixiert und außerhalb der Öffnungszeiten dann zum Um- und Einsortieren der Waren eingesetzt werden kann. Die Erfindung besteht aus dem neu entwickelten Greifer und einem Tray mit passgenauen Aussparungen für die Greifeinrichtung.

Dazu wird das Greifersystem automatisiert in die vertikale Arbeitslage vor die Regale geschwenkt. Die Waren werden auf speziellen Trays bereitgestellt und auf Paletten oder Rollcollis neben den entsprechenden Regalen abgestellt. Der Greifer identifiziert über eine Leseeinrichtung die Produkte und sortiert diese an der entsprechenden Stelle im Regal ein.

Möglich wird das Handling von Lebensmitteln durch spezielle Waren-Trays, deren Aussparungen an der Unterseite komplementär zu den Aufnahmeelementen der Greifeinrichtungen ausgebildet sind. Die Trays sind mit einer Wabenstruktur versehen, die trotz der Leichtbauweise eine hohe Stabilität ermöglichen.  Sie können kostengünstig aus Papier oder Papierverbund-Werkstoff hergestellt werden. Sie sind leicht, stabil und recycelbar.

Die Greifer nehmen die Trays auf, sichern sie durch beispielsweise feststellbare Rollen oder ausfahrbare Bolzen gegen Herunterfallen und lösen die Fixierung wieder, wenn die Ware im Regal abgestellt wurde. Per Lesegerät werden die Waren dann beispielsweise nach Haltbarkeit sortiert.

Nach der Bestückung des Regals wird das Greifersystem wieder an den Ausgangspunkt hoch geschwenkt und über die Ruhelage unter der Decke zum nächsten Regal gebracht.

Da mit dem Regalbediensystem das Umräumen und die Kommissionierung von Waren auch nachts möglich ist und dadurch die Kunden nicht gestört werden, hat die Greifeinrichtung bereits das Interesse einiger Firmen geweckt. Zudem könnte dadurch auf die teure manuelle Kommissionierung verzichtet werden, was die Logistikkosten in den einzelnen Filialen senken würde.

Das Regalbediensystem eignet sich vor allem für die Kommissionierung und Regalbestückung im Einzelhandel sowie in Distributionszentren.

Werbung
Quelle: Technologie-Lizenz-Büro (TLB) GmbH

Weitere Beiträge zum Thema:

Beliebte Beiträge:

Thumbnail: Foto: Neue Hausgeräte-Farbtrends

News • 04.09.2018

Neue Hausgeräte-Farbtrends

„Es gibt Dinge, die kommen nie aus der Mode“

Thumbnail: Foto: Prickelnde Out of Home-Werbung

News • 30.07.2018

Prickelnde Out of Home-Werbung

Vöslauer und DMB bringen Rolling Board zum Sprudeln

Thumbnail: Foto: Präzision trifft auf Höchstleistung

Firmennachricht • 12.09.2018

Präzision trifft auf Höchstleistung

Bizerba auf der POST-EXPO 2018

Thumbnail: Foto: Liebe zum Detail: Schaufensterbummel in Monforte de Lemos und Ourense...

Shoppen in Nordspanien • 12.09.2018

Liebe zum Detail: Schaufensterbummel in Monforte de Lemos und Ourense

Die Nordspanier haben es erkannt: Ein gutes Schaufenster braucht keinen dicken Geldbeutel

Thumbnail: Foto: Gewerbesteuer: Concession-Gebühren sind keine Mietaufwendungen...

News • 08.08.2018

Gewerbesteuer: Concession-Gebühren sind keine Mietaufwendungen

Wie Concession-Ausgaben für Filialisten steuerlich zu behandeln sind

Thumbnail: Foto: Für mehr Atmosphäre und Spaß am Einkaufen

News • 28.09.2018

Für mehr Atmosphäre und Spaß am Einkaufen

Wanzl ist maßgeblich am Facelift der TEDi-Filialen beteiligt

Thumbnail: Foto: So kann Shopdesign aussehen: Foot Locker in London...

Neueröffnung • 10.10.2018

So kann Shopdesign aussehen: Foot Locker in London

Markenbotschaft und Digitalisierung im Marble Arch Store

Thumbnail: Foto: retail trends 3/2018

e-Paper • 01.10.2018

retail trends 3/2018

Themen: Retail Technology, Content Management, Beleuchtung, Shopdesign und viele weitere

Thumbnail: Foto: Innovative Methode eröffnet neue Potenziale für Fachhandwerk und -handel...

Firmennachricht • 25.07.2018

Innovative Methode eröffnet neue Potenziale für Fachhandwerk und -handel

DryTile revolutioniert Verlegung keramischer Bodenfliesen

Thumbnail: Foto: So kann Shopdesign aussehen: Pull & Bear in Ourense, Spanien...

Fotostrecke • 28.08.2018

So kann Shopdesign aussehen: Pull & Bear in Ourense, Spanien

Manchmal reicht ein Eyecatcher, um Kunden in den Store zu locken

Anbieter

Bizerba SE & Co. KG
Bizerba SE & Co. KG
Wilhelm-Kraut-Straße 65
72336 Balingen
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
iXtenso - Magazin für den Einzelhandel
Celsiusstraße 43
53125 Bonn